Weibliche A-Jugend im Viertelfinale ausgeschieden

Im Viertelfinale zur Deutschen Meisterschaft ist unsere weibl. A-Jugend gegen den Favoriten Borussia Dortmund nach zwei spannenden Spielen ausgeschieden. Das Hinspiel war lange Zeit ausgeglichen und nur einige Unkonzentriertheiten in den letzten fünf Minuten führten zu einer 30:35 Niederlage. - Das Rückspiel in der Vogteihalle fand am 18. April statt. Trotz Mittwochabend, trotz Fussball und trotz Grillwetter kamen 320 Zuschauer. Sie sahen ein gutes Handballspiel zwischen dem ATV-Nachwuchs und den mit fünf Jugendnationalspielern angereisten BVB. Am Ende stand eine 24:27 Niederlage, die auch vollkommen in Ordnung geht. Damit ist die Saison 2017/2018 für die weibl. A-Jugend beendet.

Weibl. B-Jugend öffnet das Tor zum Viertelfinale

Handballerin Christina Zey vom TV Aldekerk kommt frei vor dem Tor zum Wurf

Im Hinspiel um den Einzug in das Viertelfinale der Deutschen Meisterschaft traf die weibliche B-Jugend des ATV am Sonntag, den 15.4.2018, in der Nieukerker Vogteihalle auf den VfL Oldenburg. Beide Teams begannen sehr nervös, und so war es nicht verwunderlich, dass es nach sechs Spielminuten erst 1:1 stand. So blieb es bis zur 12. Minute, als der ATV bei einem Zwischenstand von 3:3 mehr Sicherheit fand und auf 6:3 davonziehen konnte. Der Abstand veränderte sich bis zur 23. Spielminute nicht (10:7), bevor unsere Mädels nochmal Gas gaben und nach 25 Minuten eine 12:7-Führung mit in die Kabine nahmen. Nur fünf Minuten nach der Pause war das Match dann bereits entschieden (16:9), denn gegen den Tempohandball des ATV war in dieser Phase kein Kraut gewachsen. Eine zwischenzeitliche 10-Tore-Führung konnte unsere B-Jugend jedoch nicht halten, dazu hatten die Mädchen bis dahin zu viel Kraft gelassen. Der 24:19 Erfolg ist am Ende jedoch hoch verdient, und das Tor zum Viertelfinale steht vor dem Rückspiel in Oldenburg schon ein Stückchen weit offen.

1.Männer mit unterirdischer Leistung beim TV Rheinbach

Handballtorhüter Florian Lindenau vom TV Aldekerk sitzt auf dem Boden in seinem Torraum

Gegen den stark abstiegsbedrohten TV Rheinbach hatte sich unsere 1. Männermannschaft bereits im Hinspiel schwer getan, das Match in der heimischen Vogteihalle am Ende aber mit 27:24 Treffern für sich entscheiden können. Im Rückspiel in Rheinbach am Samstag, den 14.4.2018, verlief die Partie in der ersten Spielhäfte ähnlich eng wie im Hinspiel, wobei der ATV zur Pause mit 11:13 hinten lag und noch alle Möglichkeiten hatte. Die Gastgeber kamen jedoch energischer aus der Kabine, wollten den Sieg unbedingt und gingen schnell mit 20:15 in Führung. Unsere Jungs liefen den Rückstand bis zum Ende hinterher und fanden keine Mittel gegen die engagierten Rheinbacher. Am Ende stand eine aus Sicht des ATV enttäuschende 21:28 Niederlage an der Anzeigentafel.

1.Frauen gehen beim 1. FC Köln 01/07 unter

Handballerinnen der 1.Frauenmannschaft des ATV stehen während einer Spielauszeit im Kreis zusammen

Nach dem furiosen Sieg unserer 1. Frauenmannschaft gegen den Tabellenführer TuS Lintfort am vergangenen Wochenende war das Team jetzt nicht zwangsläufig als Favorit zum Auswärtsspiel gegen den 1. FC Köln am Samstag, den 14.4.2018, gereist. Und in der ersten Spielhälfte entwickelte sich durchaus ein Match auf Augenhöhe, bei dem der ATV zur Pause mit nur 11:14 Toren hinten lag. Nach der Halbzeit zogen die Gastgeberinnen jedoch schnell auf 21:15 davon, und mit der dritten 2-Minuten-Strafe für Lisa Beyer fehlte unseren Frauen eine wichtige Deckungsspielerin. Am Ende wurde es dann bitter und der Turnverein musste sich gegen starke Kölnerinnen mit 18:32 Treffern geschlagen geben.

AT-VEIERTAG in der Vogteihalle

Der morgige Samstag wird für unsere dritte ATVrauen Mannschaft mit dem Anpfiff um 18:00 Uhr in der Vogteihalle zum Feiertag.  Es ist nicht nur der letzte Spieltag für unsere Damen, sondern auch der Abschluss in der Bezirksliga. Nach dem Sieg, und gleichbedeutendem Aufstieg letzte Woche gegen die Zweitbesetzung aus Kempen, kann morgen gegen den direkten Tabellennachbar aus Oppum ganz entspannt angetreten werden. Dennoch will das Team die Gegner natürlich aus der Halle fegen und die 600 Tore Marke in dieser Saison erreichen. Mit durchschnittlich 27 Toren pro Spiel und einer aktuellen Summe von 570 Toren, scheint auch dieses Ziel zum Greifen nah. Zusammen gewinnt es sich natürlich leichter, deswegen freut sich auch dieses Wochenende die gesamte Mannschaft über jeden Fan in der Vogteihalle. Im Anschluss wird natürlich auch der Aufstieg in die Landesliga gefeiert!

Unsere Sponsoren

  • Fitness-Punkt KerkenLogo-4c 15084
  • Fitness-Punkt KerkenLogo-4c 15084
  • Fitness-Punkt KerkenLogo-4c 15084
  • Fitness-Punkt KerkenLogo-4c 15084
  • MERA Claim RotGrau SMALL RGB 15084
  • autokontor niederrhein02
  • hylmanns
  • loewen apotheke logo 2015
  • logo herbrand thumb
  • edeka-kox
  • molderings
  • sparkasse
  • tengo
  • gasgesellschaft2 web
  • dahlmann
  • gothaer